Hilfe für Kinder und Jugendliche in den Anden

Überwindung von Armut durch Bildung

Große Auszeichnung für unsere Freunde in Kolumbien

12.08.2015

Sie bekamen den 1. Preis von 49 Bewerbern, der von den Universitäten Kolumbiens vergeben wurde, für ihren ökologischen Beitrag zur Entwicklung des Landes.

In der Begründung heißt es unter anderem:

Der ADC (Vereinigung der Bauern) in der südkolumbianischen Provinz Narino hat in vorbildlicher Weise einen Prozess entwickelt, der nachhaltig die biologische Vielfalt in ihrer Region zurückgewinnt, sie erhält, pflegt und umweltverträglich nutzt. Dadurch hat sich die Lebensgrundlage der Kleinbauern nachweislich verbessert.

Besonders hervorgehoben wird das soziale und familiäre Zusammenleben der Menschen. Die alte indianische Form der MINGA wird praktiziert, in der alle Familienmitglieder immer mit einbezogen werden und unterschiedliche Interessengruppen sich gegenseitig helfen und unterstützen.

Dazu gehören auch die von uns begleiteten Herederos-Kindergruppen, in denen die Grundlagen für ein verantwortliches Zusammenleben mit der Natur schon bei den Kleinen angelegt werden. Unser Verein unterstützt seit langem diese Arbeit sowie Ausbildungsgruppen für Jugendliche.

Wir freuen uns mit allen Spendern, dass unsere Unterstützung zu der so erfolgreichen Entwicklung in Narino beiträgt und die von uns mit erbaute Naturschule “Peter Busmann“ so vielseitig genutzt wird und dadurch für das Projekt von größter Bedeutung ist.

Der Preis ist mit etwa 2000 € datiert, was nur eine Anerkennung sein kann. Wir wissen, dass finanzielle Unterstützung daher auch weiterhin in hohem Maße benötigt wird.

Die festliche Preisverleihung am 20. März 2015 wurde in allen Universitäten Kolumbiens live übertragen.